Vita

Home Sehen & Hören TermineVita Buchen Kontakt Presse Liebe

Irene und der Gesang

Jede Mutter erinnert sich gern an das erste Wort ihres Kindes. Irenes erste
Worte waren gesungen – sie versuchte mit gerade mal anderthalb Jahren, den Schlagerhit „Zwei kleine Italiener“ von Conny Froboess nachzuahmen. Ihre musikalische Familie freute sich über das kleine Gesangstalent, das sich durch die ganze Kindheit trällerte. Weil die Kunst jedoch meist brotlos ist, entschied sich die junge Irene für eine kaufmännische Ausbildung.

Mit ihren eigenen Kindern sang Irene weiter. Im Jahr 2005 war es dann soweit
– Herbert Fricke vom NDR entdeckte Irenes Stimme. Gebucht war sie als
Moderatorin … während der Pausen sang und summte sie, wie sie es ihr Leben
lang schon tat, und Herbert Fricke hörte zu. Spontan bot er ihr an, in seiner berühmten
Sendung „Gruß an Bord“, die seit über 50 Jahren am Heiligabend gesendet wird, aufzutreten.

Irene war begeistert – und begann sofort, ihre Stimme professionell zutrainieren. Mit einer Gesangslehrerin und einem befreundeten Klavierspieler schulte sie ihre schöne Stimme. Sehr bald schon war klar,
dass Irene im Gesang ihre Berufung gefunden hatte. Sie wurde für Veranstaltungen gebucht,
beispielsweise im „Hotel Jacob“ an der Elbe oder im „Hotel am Süllberg“.

Als ein altes Klavier seinen Weg in Irenes Leben fand, entwickelte sie die Idee zu ihrer Show
„Liebe! Liebe! Liebe!“ Musikalische Musiktherapie!

Mitsingen ist nicht nur erlaubt, sondern sogar erwünscht.

© 2007 Irene Martens • HomeKontaktImpressum